Hervorgehobener Artikel

Herzlich Willkommen!

Liebe Kunden von Pflanzen-Discounter24.de,

herzlich willkommen auf unserer Blog-Seite!

Hier möchten wir Sie zum Thema “Rund um die Pflanzen und den Garten“ immer wieder mit detaillierten Informationen und Neuigkeiten versorgen.

Natürlich sind wir auch gespannt auf Ihre Kommentare und Anregungen; wir freuen uns!

Keramikfliesen – Feinstein- Terrassenplatten für den Außenbereich

Logo Galabau

Keramikfliesen – Feinstein- Terrassenplatten für den Außenbereich

Widerstandsfähige Terrasse

Keramik – Feinstein-Terrassenplatten haben in der Regel eine 2 cm Plattenstärke, diese erfreuen sich als Terrassenbelag im Außenbereich einer immer größerer werdendenden Beliebtheit bei der Gestaltung der Außenanlage. Diese haben große Vorteile gegenüber den herkömmlichen Terrassenbelägen, wie Holz, BPC oder Betonpflaster. Die Keramikfliese für den Außenbereich ist unempfindlich gegen viele mögliche Arten von Verschmutzungen und sehr leicht zu reinigen. Eine Reinigung kann durch Hochdruckreiniger, Säuren oder Laugen erfolgen was bei Holz oder Betonpflaster zu Schäden führen würde, aber dieses hochwertige Material nimmt hierbei keinen Schaden. Man braucht nie wieder streichen oder sich über Verschmutzungen ärgern.

Keramikfliese im Terrassenbereich

Die Gestaltungsmöglichkeiten

Die Gestaltung sind mit den Naturstein – Feinstein – Terrassenplatten für außen, genau so möglich wie mit jedem anderen Material , wie Holz oder Betonpflaster. Gerne beraten die Fachleute von Biermann Garten und Landschaftsbau hier zu.

Einfach und Problemlos zu verlegen

Die Wahl der Verlege-Möglichkeiten ist sehr vielfältig. Ob lose Splitt Verlegung, oder Verlegung im Dünnbett, Stelzlager so wie in Drain – beton – Keramikfliesen für außen sind für sämtliche Verlege arten geeignet. Durch Ihr enorm hohe Bruchlast von bis zu mehreren 100 kg pro Platte eignen sich Keramikplatten bestens für die immer beliebter werde Verlegung im Außenbereich.

Biermann Garten u. Landschaftsbau – Erd- und Tiefbau

Logo Galabau
Herzlich Willkommen, bei Biermann Garten und Landschaftsbau Gerne unterstützen Sie mit unser Fachkompetenz und unserem persönlichem Service bei allen Angelegenheiten rund um Ihren Garten. Ob Sie Ihren Garten nur verschönern, gepflegt oder neu gestalten möchten, bei uns sind Sie in den richtigen Händen. Gerne sorgen wir dafür, dass Sie einen wunderschönen und pflegeleichten und gepflegten Garten bekommen. Als Garten und Landschaftsbauer arbeiten wir für Sie vor allem in und um Hamburg und im Nördlichen Schleswig-Holstein.

Wir sind ein Garten und Landschaftsbau der auch mit langjähriger Erfahrung im Bereich Erd- und Tiefbau sowie Abbruch tätig ist. Von unserem Betriebssitz in Tangstedt bei Pinneberg sind wir im Bereich Nördliche -Schleswig- Holstein und Hamburg tätig. Ob es sich um größere oder kleinere Erdarbeiten oder Tiefbauarbeiten handelt – unsere Mannschaften erledigen die Aufgaben fachgerecht, preisgünstig und termingerecht. Zur Seite steht uns ein modern ausgerüsteter Maschinenpark, mit dem wir Aufgaben im Bereich Erd- und Tiefbau bewältigt. Erdaushub, Geländeplanierung, Kellersanierung und alle anderen anfallenden Tiefbauarbeiten – für uns kein Problem. Auch für kleinere Aufgaben haben wir kostengünstige Lösungen. Gerne stehen wir Ihnen auch für Ihr Bauvorhaben zur Verfügung Ihr Team von Biermann Garten und Landschaftsbau.
Für mehr Informationen können Sie auch auf unserer Ideenbuch bei Houzz schauen ! Hier einfach auf diesen Link klicken Houzz Hier haben wir Baustellen die wir fertig gestellt haben als Bilder hinterlegt.

Terrasse aus Betonflaster  Garten und Landschaftsbau Pflanzen-Discounter24

Logo Galabau

Gründächer: Dachbegrünungen auf Garagendächern und Häusern

Gründächer auf Garagen oder Häusern sorgen für ein gesundes Klima.

Herzlich Willkommen,bei Biermann Garten und Landschaftsbau Gerne unterstützen Sie mit unser Fachkompetenz und unserem persönlichem Service bei allen Angelegenheiten rund um Ihren Garten. Ob Sie Ihren Garten nur verschönern, gepflegt oder neu gestalten möchten, bei uns sind Sie in den richtigen Händen. Gerne sorgen wir dafür, dass Sie einen wunderschönen und pflegeleichten und gepflegten Garten bekommen. Als Garten und Landschaftsbauer arbeiten wir für Sie vor allem in und um Hamburg und im Nördlichen Schleswig-Holstein.“

Es gibt viele Gründächer auf Garagen und Immobilien und diese zeigen, wie modern und vielseitig eine Dachgestaltung mit einem Gründach sein kann. Grundsätzlich ist eine Dachbegrünung auf dem fast jedem Hausdach genauso möglich, wie auf Garagen, Carports oder auf Flachdächern gewerblicher genutzter Immobilien. Gründächer sind nicht nur schön anzusehen sondern Ökologisch sehr wertvoll, diese puffern die Hitze im Sommer genau so wie im Winter die Kälte. Und noch einen ganz entscheiden Vorteil bekommt man durch ein Gründach es ist von der in vielen Stäten schon vorherrschenden Regensteuer befreit. Bei Gründächern unterscheidet man von Extensiv oder Intensivdach.

Extensive oder intensive Begrünung auf Dächern

Die sogenannten extensiven Gründächer werden mit unkomplizierten und Pflege leichten Pflanzen und Gräsern, Stauden (Sedum) kostengünstig, und nachhaltig begrünt. Hier für wird in der Regel Sedum in ca. 5 – 10 Sorten verwendet. Je nach Aufbau der Dachkonstruktion, können in Kombination auch Terrassen aus Holz oder Stein angelegt werden.
Intensive Gründächer können in Zusammenarbeit mit einem Landschaftsgärtner in wahre Dachgarten-Paradise verwandelt werden. Allerding ist die Pflege und Wartung Intensiver als bei extensiven Dächern..

Wir Landschaftsgärtner sorgen für ein grünes Wohnumfeld auch auf Dächern, gerne stehen wir Ihnen Beratend zum Bau Ihres Gründaches zur Seite.

PS. Gründächer werden in Hamburg und vielen anderen Städten auch finanziell gefördert.

Vorteile Extensiver Dachbegrünungen
Die Extensive Dachbegrünung ist die einfachste Form der Dachbegrünung, sie ist preiswert und erfordert kaum Pflege, sind aber trotzdem ökonomisch und ökologisch wertvoll, und eine absolute 100 % optische Aufwertung eines jeden Daches.

Extensive – Dachbegrünung

Die Extensive Dachbegrünung ist die mit am weitesten verbreitete Begrünungsform. Eingesetzt wird diese vom privaten Carport oder Gartenhaus, hin über Flachdächer im Gewerbebau oder auch Industriedächern sowie Einkaufscentern mit bis zu mehreren tausend Quadratmetern Fläche, überall findet diese Begrünungsform ihre Verwendung.

Welche Vorteile bringt ein Gründach

Erhöhten – Schallschutz
Deutliche – Klimaverbesserung
Pufferung – von Strahlungswärme
Raumklima – Verbesserung
Dachabdichtung wird nachhaltig geschützt
Kleinod für Vögel
Info über Gründächer www.galabau-biermann.de

Kirschlorbeer Hecken richtig pflegen

Kirschlorbeer Hecken richtig pflegen

Hecken sind als Sichtschutz sehr viel lebendiger und Ökologisch wertvoller als etwa eine Mauer oder ein Zaun aus Holz. Natürlich brauchen Hecken ein bischen Zeit, bis diese neugierige Blicke in den Garten wirksam abhalten können, daher ist das nur der Einzige vorteil den eine Mauer oder Holzzaun macht da dieser sofort blickdicht ist. Da Kirschlorbeer vergleichsweise zu anderen Heckenpflanzen relativ schnell wächst und recht günstig in der Anschaffung ist, wird er besonders häufig verwendet, wenn ein Garten neu angelegt wird. Da Kirschlorbeer immergrüne Heckenpflanzen ist, macht es zu einer idealen Heckenpflanze.

Der Kirschlorbeer Diana ist eine der besonders winterharten Kirschlorbeer/Sorten sein Wuchs ist breitaufrecht bis trichterförmigen. Seine Wuchshöhe beträgt bis zu 3 Meter. Seine jungen kupferfarbenen Austriebe machen den Kirschlorbeer Diana zu einem echten hingucker,aber auch sein wunderschönes glänzendes Blatt macht die zu einer wiunderschönen immergrünen Hecke.

Der Kirschlorbeer Diana ist eine der besonders winterharten Kirschlorbeer/Sorten sein Wuchs ist breitaufrecht bis trichterförmigen.
Seine Wuchshöhe beträgt bis zu 3 Meter. Seine jungen kupferfarbenen Austriebe machen den Kirschlorbeer Diana zu einem echten hingucker,aber auch sein wunderschönes glänzendes Blatt macht die zu einer wiunderschönen immergrünen Hecke.

Standort einer Kirschlorbbeerhecke

Kaum ein Heckenpflanze wie der Kirschlorbeer ist zurzeit so beliebt. Die verschiedenen Sorten des Kirschlorbeers ob schmal oder breit wüchsig ist haben eins gemeinsam, Sie sind was den den Standort angeht nicht wählerisch. Kirschlorbeer wachsen an sonnigen, halbschattigen und schattigen Standorten genau so gut. Nur im voll Schatten unter großen Bäumen gibt es Probleme. An den Boden stellt die Kirschlorbeerpflanze nur sehr geringe Ansprüche. Auch auf sehr sandigen oder lehmigen Böden kommt er gut zurecht, aber Staunässe im wurzelbereich verträgt er nicht.

Der Kirschlorbeer Novita ist eine sehr schnellwüchsige Heckenpflanze mit wunderschönen glänzenden dunkelgrünen Blättern. Kirschlorbeer Novita ist eine verbesserte Selektion vom Kirschlorbeer Rotundifolia wächst stärker als Rotundifolia, weniger krankheitsanfällig. Durch sein schnelles Wachstum und die großen Blätter ist der Kirschlorbeer Novita ist schnell blickdicht.

Der Kirschlorbeer Novita ist eine sehr schnellwüchsige Heckenpflanze mit wunderschönen glänzenden dunkelgrünen Blättern. Kirschlorbeer Novita ist eine verbesserte Selektion vom Kirschlorbeer Rotundifolia wächst stärker als Rotundifolia, weniger krankheitsanfällig. Durch sein schnelles Wachstum und die großen Blätter ist der Kirschlorbeer Novita ist schnell blickdicht.

Wie viel Platz braucht Kirschlorbeer

In der Regel die meisten Sorten vom Kirschlorbeer recht schnell wüchsig. Dieser Vorteil macht die Verwendung als Hecke sehr Intessant da man,Innerhalb kürzester Zeit eine blickdichte Hecke bekommt. Zuwächse von 30 – 40 Zentimetern pro Jahr je nach Sorte keine Seltenheit. Kirschlorbeer kann wenn dieser nicht regel mäßig geschnitten wird gut und gerne bis zu drei Meter hoch und genau so breit werden. Aber es gibt auch Sorten die nich so rasch wüchsig sind, und schlank bleiben.

 

Es gibt etliche Sorten von Kirschlorbeer

Die Kirschlorbeer Arten/Sorten unterscheiden sich vor allem im Laub und wuchsgeschwindigkeit: Herbergii hat ein schwarzgrünes, eiförmiges Blattwerk; Etna ein eher rundes Blattwerk und im Austrieb eine bronzefarbene spitze und später ein dunkelgrünes Blatt. Caucasica ihre Blätter sind elliptisch, groß, mit rundlicher Blattspitze, glänzend dunkelgrüne Oberseite mit hellgrüner Diana ist eine besonders winterharte Heckenpflanze was diese so besonders mach sind die jungen im Austrieb kupferfarbenen Triebe, die einen hübschen Kontrast zu ihrem satten Grün der Blätter bilden. Rotundifolia ist mit ihren grünen, ovalen Blättern die großlaubigste Sorte, diese hat frisch grüne leder artike Blätter und ist sehr frohwüchsig.
Aber Kirschlorbeer gibt es nicht nur als Heckenpflanze sonder auch als einen wunderschönen Bodendecker, Mount Vernon oder ausch die Sorte Otto Luyken eignen sich besonders durch ihren flachen wuchs als sehr wertvollen immergrünen Bodendecker.

Schneiden von Kirschlorbeerhecken

Kirschlorbeerhecken entwicken sich sehr schnell mit auch durchweg langem Austrieb, die innerhalb eines Wuchsjahres durchaus länger als 40 Zentimeter werden können. Deshalb gehört Kirschlorbeer mit zu den Heckenpflanzen deren Schnitthäufigkeit nicht zu unter schätzen ist, diese müßen zwei mal im Jahr regelmäßig geschnitten werden. Zum Schneiden ist es wichtig besonders scharfe Scheere – Heckenscheren zu benutzen um sehr saubere schnitte zu erzieheln, der Beste Zeitpunkt zum Schneieden ist nach Johanni und der zweite schnitt erfolgt dann im März oder April bevor der neue Austrieb erfolgt.

Kirschlorbeer 'Otto Luyken' ist,eher ein Bodendecker als eine Heckenpflanze da er etwa doppelt so breit wie hoch wächst. Mit einer Höhe von ca.120 cm hat er seine Endhöhe erreicht und wird "nur" noch breiter. Sein Wuchs ist sehr dicht verzweigt und somit blickdicht.'Otto Luykens' Belaubung ist immergrün, mit schmal zugespitzten, glänzend grünen Blättern. Von Mai bis Juni blüht er mit vielen weißen Blüten, die sehr dicht in aufrechten Dolden stehen. Er toleriert einen sonnigen bis schattigen Standort und ist sehr schnittverträglich. Dieser Kirschlorbeer findet seine Verwendung für eine niedrige Heckenpflanzung, Bodendecker in der Einzel- und Gruppenpflanzung sowie auch als Kübelpflanze.

Kirschlorbeer ‚Otto Luyken‘ ist,eher ein Bodendecker als eine Heckenpflanze da er etwa doppelt so breit wie hoch wächst. Mit einer Höhe von ca.120 cm hat er seine Endhöhe erreicht und wird „nur“ noch breiter. Sein Wuchs ist sehr dicht verzweigt und somit blickdicht.’Otto Luykens‘ Belaubung ist immergrün, mit schmal zugespitzten, glänzend grünen Blättern. Von Mai bis Juni blüht er mit vielen weißen Blüten, die sehr dicht in aufrechten Dolden stehen. Er toleriert einen sonnigen bis schattigen Standort und ist sehr schnittverträglich. Dieser Kirschlorbeer findet seine Verwendung für eine niedrige Heckenpflanzung, Bodendecker in der Einzel- und Gruppenpflanzung sowie auch als Kübelpflanze.

Kirschlorbeer Hecken düngen

Zum Düngen einer Kirschlorbeer Hecke eignet sich am besten Hornspäne , aber auch Mineraldünger kann zum Einsatz kommen doch dieser darf nur sehr maßvoll verwand werden da es sonst zu Schäden an der Pflanzen kommen kann. Ab Mitte August dürfen Kirschlorbeer nicht mehr gedüngt werden.Sonst kann es passieren das die Pflanzen zu lange Wachsen und rechtzeitig aushärten und so mit kann es dann in dem jungenholz zu Frostschäden kommen. Und sowie so braucht die Pflanze iim Winter keine Düngergabe.

Hainbuche oder Rotbuche als Heckenpflanze

Hainbuche oder Rotbuche als Heckenpflanze

So wie die Hainbuche – Weissbuche oder auch Rotbuche, sind ideale Heckenpflanzen. Aber nur die Rotbuche ist eine Buche, die im Herbst Bucheckernfrüchte trägt.

Was unterscheidet die Rotbuche von der Weißbuche

Hainbuchen sind auch unter dem Namen Hagenbuchen oder Weißbuchen (Carpinus betulus) bekannt, diese gehört zu den Birkengewächsen. Der Unterschied zwischen der Weissbuche und Rotbuche (Fagus sylvatica) zeigt sich im Frühjahr und Herbst sowie sehr stark auch im Winter. Der Unterschied zwischen den beiden Pflanzensorten besteht im wesentlichen darin das die Rotbuche im Winter bis zu 80 % Ihrer Blätter behält und somit auch noch einen gewissen Sichtschutz bietet, wo bei die Hainbuche fast ihr gesamtes Blattwerk verliert und so mit kaum noch Sichtschutz im Winter bietet.Im Herbst verfärbt sich das Blattwerk der Hainbuche goldgelb und braun, bei der Rotbuche werden die Blätter kräftig rot. Die Rotbuchenhecke wirft die Trocknen Blätter zum erst im Frühjahr ab, wenn das neue Blatt treibt.

In den Sommermonaten unterscheiden sich die Hecken für den laien lediglich durch Laubkleid. Die Blattoberseite der Hainbuche ist stark geriffelt, und die Blattränder sind spitz gezackt. Bei Schnitthecken ist eine Fruchtbildung so gut wie nicht möglich da diese Hecken ja 1 bis 2 im Jahr geschnitten werden und so mit eine Fruchtbildung verhindert wird.
Der Blattrand der Rotbuche ist glänzend, leicht gewellt und an der Außenkannte glatt. Das Blatt der Rotbuche ist fast doppelt so groß wie das der Hainbuche. Auch bei der Rotbuche ist eine Fruchtbildung bei Schnitthecken nicht vorhanden, da auch diese Hecke 1 -2 mal im Jahr geschnitten wird.

Hainbuche, oder auch Weißbuchen (Carpinus betulus) eignen sich beonders für dichte undurchdringliche Hecken. Diese strukturiert den Garten und verleiht ihm sein klassisch über aus schönes Aussehen. Die Farbe der Blätter verändern sich mit den verschiedenen Jahreszeiten: Im Frühjahr und Sommer frischgrün, zum Spätsommer /Herbst verfärben sich die Blätter leuchtendgelb und dann im Winter braun. Eine Hainbuchenhecke ist sehr frosthart, windfest, schatten- und schnittverträglich. Sie kann ohne Probleme von ein- bis vier Meter hohe Hecken bilden und behält auch im Winter einen Teil ihres Laubes. Die Hain- oder Weißbuchenhecke eignet sich daher sehr gut für den Garten als ganzjähriger Sichtschutz.

Hainbuche, oder auch Weißbuchen (Carpinus betulus) eignen sich beonders für dichte undurchdringliche Hecken. Diese strukturiert den Garten und verleiht ihm sein klassisch über aus schönes Aussehen. Die Farbe der Blätter verändern sich mit den verschiedenen Jahreszeiten: Im Frühjahr und Sommer frischgrün, zum Spätsommer /Herbst verfärben sich die Blätter leuchtendgelb und dann im Winter braun. Eine Hainbuchenhecke ist sehr frosthart, windfest, schatten- und schnittverträglich. Sie kann ohne Probleme von ein- bis vier Meter hohe Hecken bilden und behält auch im Winter einen Teil ihres Laubes. Die Hain- oder Weißbuchenhecke eignet sich daher sehr gut für den Garten als ganzjähriger Sichtschutz.

Wie Pflege ich Hecken aus Rot- oder Hainbuche

Obwohl es sich bei der Hain und Rotbuche um zwei unterschiedliche Pflanzen handelt, unterscheiden sich die Ansprüche an Pflege und Schnitt eigentlich kaum. Beide Heckenpflanzen sind sehr gut für sonnige als auch für schattige Lagen geeignet. Sie sind sehr windfest, außer ordentlich Frost hart und verfügen über sehr gute Schnitt Eigenschaften. Auch bei staken Rückschnitten treiben bei Sorten sehr willig wieder schnell aus.

Je Heckenmeter sollte man bei Pflanzen egal ob Wurzelware oder Containerpflanzen mit drei bis vier Pflanzen rechnen. Die Rotbuche ist ein tiefwurzler verträgt keine Staunässe. Die Rotbuche bevorzugt als Standort kalkreiche lehmige Böden. Ihr zuwuchs beträgt ca. zwischen 30 und 50 Zentimetern im Jahr.

Die Hainbuche ist im Gegensatz zur Rotbuche ein flach wurzelnder, Hainbuchen stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden die Wachsen so mit auf fast allen Standorten. Ihr Jahres zuwuchs kann in machen Jahren bis zu 80 Zentimeter betragen.

Buchenhecken sind relativ pflegeleicht und wenig anfällig gegen Insekten. Nur bei der Rotbuche kann es machmal vor kommen das diese die Buchenwollaus bekommt, sowie ganz selten Mehltau das lässt sich aber leicht mit Fungiziden bekämpfen. Ein Befall mit Buchenwolllaus lässt sich durch Spritzen mit einem Insektizid beheben.

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) ist eigentlich ein Waldbaum, der aber ausch sehr dichte Hecken bilden kann. Ihr Laubkleit, das im Herbst orangerot leuchtet, gibt den Rotbuche ihren Namen. Rotbuchenhecken bieten dadurch, das diese nicht Ihr gesamtes Laub schon im Herbst abwerfen das ganze Jahr über Sichtschutz. Im Frühjahr und im Sommer erstrahlen die glatten Laubblätter frischgrün und glänzend. Rotbuchen stellen keine hohen Ansprüche an Boden und Standort. Sie ist äußerst frosthart, windfest, schatten verträglich und schnittverträglich.

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) ist eigentlich ein Waldbaum, der aber ausch sehr dichte Hecken bilden kann. Ihr Laubkleit, das im Herbst orangerot leuchtet, gibt den Rotbuche ihren Namen. Rotbuchenhecken bieten dadurch, das diese nicht Ihr gesamtes Laub schon im Herbst abwerfen das ganze Jahr über Sichtschutz. Im Frühjahr und im Sommer erstrahlen die glatten Laubblätter frischgrün und glänzend. Rotbuchen stellen keine hohen Ansprüche an Boden und Standort. Sie ist äußerst frosthart, windfest, schatten verträglich und schnittverträglich.

Wahl der richtigen Buchenpflanzen (oder auch Sorte).

Beide Heckenpflanzen sind was Ansprüche an Pflege angeht sehr ähnlich. Wenn der Boden nicht zu karg oder zu vernässt ist, wachsen beide Heckenpflanzen sehr gut. Die Rotbuche ist im Herbst etwas attraktiver mit ihrem roten Laub anzusehen als die Weißbuche.

Wenn Sie Heckenpflanzen von der Rotbuchen bzw. Hainbuche benötigen finden sie diese in unsrem Pflanzen Online-Shop Pflanzen-Discounter24 !
Garten und Heckenpflanzen direkt aus der Baumschule.

Weißdorn Crataegus monogyna als Heckenpflanze

Der Weißdorn (Crataegus monoyna) ist eine Pflanze, die seit Jahrzenten in Kniks und Hecken ihre Verwendung findet. Der Eingriffelige Weißdorn (Crataegus monogyna) ist eine sehr gute und bewährte Heckenpflanze, die sehr dicht und undurchdringlich ist. Es trägt mittlerweile viele verschiedene Namen für den Weißdorn wie beispielsweise Hagdorn . Auch heute ist der Weißdorn eine gern verwendete Heckenpflanze, die mehr als nur eine Funktion erfüllt zu einem ist sie Hecke und als Vogelnährgehölz äußerst wertvoll. Weiter hin ist sie mit ihren roten dekorativen Früchten, die im Spätsommer erscheinen, eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel.

Der Weißdorn (Crataegus monogyna) wächst zu einer besonder dichten Hecke und schafft im Jahr einen Zuwächse bis zu ca. 40 cm in einem Jahr. Dieses Pioniergehölz eignet sich als Knikpflanze sowie als Wind- und Sichtschutz, Vogelnähr- und Vogelschutzgehölz, Bienenweide und Wildgehölz. Zudem findet der Weißdorn auch als Schnitthecke seine verwendung. Die langen Dornen machen dieses Laubgehölz undurchdringlich. Der Crataegus monogyna liebt einen sonnigen bis halbsonnigen Standort, kann aber auch vollschattig stehen. Er gedeiht auf allen normalen Böden, vorzugsweise aber auf tiefgründigen, humusreichen, trockenen bis feuchten Boden

Der Weißdorn (Crataegus monogyna) wächst zu einer besonder dichten Hecke und schafft im Jahr einen Zuwächse bis zu ca. 40 cm in einem Jahr. Dieses Pioniergehölz eignet sich als Knikpflanze sowie als Wind- und Sichtschutz, Vogelnähr- und Vogelschutzgehölz, Bienenweide und Wildgehölz. Zudem findet der Weißdorn auch als Schnitthecke seine verwendung. Die langen Dornen machen dieses Laubgehölz undurchdringlich. Der Crataegus monogyna liebt einen sonnigen bis halbsonnigen Standort, kann aber auch vollschattig stehen. Er gedeiht auf allen normalen Böden, vorzugsweise aber auf tiefgründigen, humusreichen, trockenen bis feuchten Boden

 

Der Eingriffelige Weißdorn (Crataegus monogyna) hat sein vorkommen in Europa bis nach Südskandinavien Er gehört zun den Tiefwurzlern und gehört zu der Pflanzenfamilie der Rosaceae. Das sommergrüne Laubgehölz zeichnet sich besonders durch seine Anspruchslosigkeit aus. Er begnügt sich was den Standort angeht mit einem sonnigen bis halbschattigen Standort aus, auch an den Boden stellt der Weißdorn keine großen Ansprüche jeder normale Gartenboden ist ausreichend. Jedoch bevorzugt er einen kalkhaltigen und nährstoffreichen Boden. Zuwüchse bis zu 40 Zentimeter im Jahr sind kein Problem, der Weißdorn erreicht ausgewachsen Höhen von 2 bis 5 Metern. Wobei auch Wuchsbreiten bei zu 2 Metern kein Problem sind. Für eine Hecken kann man den Weißdorn auf jede beliebige Breite und Höhe schneiden . Der Weißdorn (Crataegus monogyna) hat ein dunkelgrünes Laublatt, welches sich im Herbst in eine attraktive gelbe Herbstfärbung verfärbt bevor es dann zum Winter hin ganz abfällt. Das einzelne Blatt hat eine eirunde Form und einen gelappten Blattrand. Sie sind wechselständig. In der Blütezeit von Mai bis Juni hat der Weißdorn kleine, einfache Blüten, die einen starken Duft haben.

Da der Weißdorn zu den Laubwerfenden Laubgehölzen hört wirft zum Herbst – Winter hin sein Laub ab und übersteht den Winter problemlos. Er ist sehr frosthart und überaus hinaus trocken- und hitzeverträglich. Die Pflanze findet in der Medizin Verwendung und wird beispielsweise als Mittel gegen Herzerkrankungen sowie Arterienverkalkungen eingesetzt. Durch einen regelmäßigen Heckenschnitt ist der Weißdorn problemlos klein zu halten. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Eingriffelige Weißdorn (Crataegus monogyna) als früh blühende Pflanze seine Blütenknospen schon in früh Sommer anlegt. Um in den Genuss der Blüten zu kommen, ist ab Anfang Juli kein schnitt der Hecke oder auch Stäucher mehr durchzuführen. Um eine kräftige und gesunde Hecke zu haben ist es rahtsam jährlich einmal eine fachgerechte Düngung mit einem Voldünger durchzuführen. Bei der neu Pflanzung einer Weißdorn hecke ist es Empfehlenswert ist grundsätzlich Hornspähne mit hinzu zu geben. Nach dem ersten Standjahr ist im Frühjahr dann ein Dünger mit einem ausgeglichen Verhältnis an Stickstoff-Phosphor-Verhältnis zu verwenden, um alle wichtigen Nährstoffe für eine gute Blütenbildung zu liefern. Phosphor ist sehr wichtig für die Blütenbildung. Ist zu viel Stickstoff im Boden vorhanden, wird die Blütenbildung unterdrückt.

Welche Heckenpflanze brauche ich ? Vor und Nachteile von Heckenpflanzen Laub oder Nadelgehölz

Hecken – Heckenpflanzen

Hecken sind noch immer der beliebteste Sichtschutz in unseren Gärten: Sie sind günstig in der Anschaffung, langlebig und sehr Pflegeleicht diese müssen nur ein bis zwei Mal pro Jahr Geschitten werden bzw. in Form gebracht werden.

Auf unserer Seite Hecken finden Sie eine vor Stellung der gängigsten Heckenpflanzen sowie Informationen zum anlegen und Pflegen von Hecken. Um die optimale Heckenpflanze für den jeweiligen Boden- bzw. Standort zu finden, ist dieses nicht ganz einfach. Wir nennen hier einige der besten Sträucher und Heckengehölze für geschnittene Hecken – mit allen Ihren Vor- und Nachteilen.

Der Abendländische Lebensbaum (Thuja occidentalis) ist eine Ideale Heckenpflanze die sich für Hecken von ein bis vier Metern Höhe an vorwiegend sonnigen Standorten mit humusreichen, mäßig feuchten Böden. Die immergrüne Thuja ist äußerst frosthart ,windfest und besonders blickdicht. Trotz aller seiner guten Eigenschaften ist er nicht Jedermanns Geschmack: Zum einen hat Thuja für den eine oder anderen den bei Geschmack, eine Friedhofspflanze zu sein, zum anderen färbt sich seine schuppenartige Belaubung bei Frost bräunlich-grün. Die preiswerten Pflanzen des Lebensbaumes wachsen schnell und erreichen in wenigen Jahren ansehnlich an höhe. Damit sie schöne dicht und eine einheitliche, dichte Wände bilden, müssen diese allerdings zweimal pro Jahr geschnitten werden. Lebensbäume sollten nur auf ausreichend feuchten, gut durchlüfteten Böden gepflanzt werden.

Hainbuche – Weißbuche (Carpinus betulus) Sie ist eine der Robuststen Laubholz – Heckenpflanzen und wird für Hecken bis vier Meter verwendet. Sie wächst an Sonneigen und Schattigen Standorten, und verträgt sehr gut Trockenheit und leichte Staunässe. Wie jede Laubholzhecke sollte auch die schnell wachsende Hainbuche – Weißbuche jährlich zweimal in Form geschnitten werden. Sie ist äußerst schnitt verträglich und ihr sommergrünes Laubkleit ergibt einen wertvollen Humus. Die Hainbuche – Weißbuche verfärbt sich im Herbst ockergelb und fällt früher ab als das Blattwerk der Rotbuchen, weshalb eine Hainbuchenhecke im Winter kaum noch Blattwerk hat und somit relativ durchsichtig ist

 

Wie jede Laubholzhecke sollte auch die schnell wachsende Hainbuche – Weißbuche jährlich zweimal in Form geschnitten werden. Sie ist äußerst schnitt verträglich und ihr sommergrünes Laubkleit ergibt einen wertvollen Humus. Die Hainbuche – Weißbuche verfärbt sich im Herbst ockergelb und fällt früher ab als das Blattwerk der Rotbuchen, weshalb eine Hainbuchenhecke im Winter kaum noch Blattwerk hat und somit relativ durchsichtig ist.

Liguster als Heckenpflanze vor und Nachteile.

Liguster als Heckenpflanze vor und Nachteile.

Der Liguster (Ligustrum vulgare Atrovierens) wird auch als Rainweide bezeichnet. Der immer grüne heimische Strauch ist wie Weiden äußerst robust und anpassungs fähig. Er eignet sich besonders gut für Schnitthecken bis zu drei Meter höhe. Ligusterhecken sehr anpassungsfähig was den Standort und die Bodenart angeht.

Ligusterhecken sind schnell wüchsig und sollten deshalb zweimal im Jahr geschnitten werden. Die Ligusterpflanzen sind preiswert und lassen sich  durch Steckholz vermehren. Auch sehr alte Liguster- Hecken kann man auch mit einem radikalen Rückschnitt wieder in Form schneiden. Ligusterhecken bieten Vögeln einen Idealen Nistplatz, sehr beliebt sind die schwarzen Beeren, die für den Menschen beim Verzehr Giftig sind.. In sehr strengen Wintern kann der Liguster ein teil seines Laubes verlieren und bietet dann keinen 100% Sichtschutz mehr.  Der Ovalblättrige Liguster (Ligustrum ovalifolium) hält das Laub im Winter etwas besser als der Liguster Atrovierens (Schwarzgrüner Liguster).

Hecken – Pflanzen Wenn Sie eine Hecke pflanzen möchten dann am besten schon im Herbst – damit diese dann gleich im Frühjahr richtig durch startet. Wenn man einen günstigen und Platz sparenden Sichtschutz für seinen Grundstück sucht, dann landet man früher oder später bei einer schnitthecke , denn Hecken sind erheblich langlebiger als Sichtschutzwände aus Holz oder Kunstoff und preiswerter als Ziegelmauern. Der einzige Nachteil: Man muss die Hecken ein bis zweimal pro Jahr in schneiden bzw. in Form bringen und braucht je nach Pflanze ein paar Jahre Geduld, bis die Hecke (Sichtschutz) vollkommen ist.

Zeitpunkt zum Hecke pflanzen Wenn Sie vorhaben eine Hecke zu Pflanzen, dann sollte am besten eine Herbstpflanzung erfolgen. Da die Heckenpflanzen dann bei günstiger Witterung noch bis zum Winteranfang an wachsen, und im nächsten Jahr deutlich schneller weiter wachsen als eine Hecke, die erst im Frühjahr gepflanzt wird. Heckenpflanzen in unserem Shop Pflanzen-Discounter24 bestellen : Egal ob sie eine Laubholzhecken oder eine Nadelholzhecken pflanzen möchten in unserem Online-Shop werden Sie diese in jeder nur erdenk baren Größe finden.

Bodendecker direkt online kaufen hier bei Pflanzen-Discounter24 Ihrem Pflanzenversand

Hier Bodendecker bei Pflanzen-Discounter24 Online kaufen.

Ob Immergrün, ob reich blühend oder mit Fruchtschmuck oder schnellwachsend hier in unserem Pflanzenshop werden sie fündig.

Für jeden Standort die passenden Pflanzen wählen!

Kriechmispel Eichholz

Kriechmispel Eichholz

Bodendecker auch Stauden und Rosen) zeichnen sich durch meist flache bis kriechende Wuchseigenschaft und guter Gesundheit aus. Zudem sind die meisten Bodendecker immergrün, schnellwachsend schnittverträglich und/oder besonders schön blühend. Es gibt verholzende Flächenbegrüner wie Heckenmyrte, Kriechsindel, Kriechmispel, Fingerstrauch unsw. (Gehölze), wie auch krautige Bodendeckerstauden – aber auch sehr viele Gräser sind für eine flächige Bepflanzung gut bis sehr gut geeignet. Es lassen sich viele Bodendecker sehr gut miteinander kombinieren, so können gerade Pflanzungen die großflächig sind abwechslungsreich bepflanzt werden. Alle Pflanzen können Sie bei uns im Online-Shop Pflanzen-Discounter24 bestellen und einfach und bequem per Paket oder Palette nach Hause liefern lassen.

Vinca minor rubra

Vinca minor rubra

Hier einige Bodendeckersorten, die sehr wenig Pflege benötigen und für Großflächen besonders geeignet sind.

Cotoneaster Kriechmispel – Coral Beauty sehr schöner Fruchtschmuck
Heckenmyrte – Lonicera nitida Maigrün sehr schöne gänzende Blätter
Kleines immergrün – Vinca minor sehr blühwillig
Kleines immergrün – Vinca minor alba sehr blühfreudig
Fingerstrauch – Pottentilla in Sorten sehr schnittverträglich
Dickmännchen – Pachysandra Terminalis Green Carpet sehr schattenverträglich
Dickmännchen – Pachysandra Pachysandra terminalis Compacta sehr flacher wuchs
Storchschnabel-Geranium – In Sorten sehr guter Bodendecker und sehr blühwillig
Efeu – Sehr Schattenvertäglich und guter Klimmer

 

Fingerstrauch rot

Fingerstrauch rot

Abbruch und Rückbau von Gebäuden

Rückbau und Abbruch – in Hamburg – Schleswig-Holstein

Ob Einzelhäuser, Anbauten, Garagen oder Teilabbrüche stellen für uns kein Problem dar. Mit Hilfe der eigenen Gerätschaften, werden die Gebäude nach vorheriger Entkernung in kürzester Zeit abgebrochen.
Mit unseren eigenen Containern und Fahrzeugen sorgen wir dafür, dass das Abruchmaterial, schnellstens abgefahren und fachgerecht entsorgt wird.

Um einen Abbruch bzw. einen Rückbau durch führen zu können benötigen wir Unterlagen von Ihnen. (erhalten Sie bei Ihrem zuständigem Bauamt).
Abbruchgenehmigung
Abbruchbeschreibung
bei Teilabbrüchen Statik

Zudem ist der Auftraggeber dazu verpflichtet, dem Auftragnehmer über evtl. Gefährdungen, die auf dem Grundstück oder im Gebäude lasten und ew.auftreten könnten, mitzuteilen. Um unser Personal nicht einer Gefährdung auszusetzen benötigen wir von Ihnen:
Schadstoffkataster
Bescheinigung über die Kampfmittelfreiheit

Wenn alle diese Papiere vorliegen ersparen sich als Bauherr dadurch viel Ärger und evtl. Mehrkosten oder sogar Verzögerung durch einen nicht eingeplanten Baustopp. Versorgungsleitungen wie Strom, Gas und Wasser müssen von den jeweiligen Versorgern zurück gebaut bzw. tot gelegt werden.
Um die Umwelt Belastung so gering wie möglich zu halten, spricht man heutzutage nicht von Abbruch, sondern von Demontage bzw. Rückbau. Hierbei werden die verschiedenen verbauten Baustoffe sorgfältig getrennt, um sie fachgerecht und umweltschonend zu entsorgen oder wiederzuverwerten. Wir legen besonderen Wert auf die umweltgerechte Entsorgung aller Materialien.

Aber nicht nur Abbruch und Entkernungsarbeiten werden von uns Ausgeführt.
Baufeldräumung
Erdarbeiten
Pflasterarbeiten
Sielleitungen

Sollten Sie ein Angebot benötigen hier unsere Kontakt Daten.
Michael Biermann 01722724638 oder Mail. http://www.galabau-biermann.de

Fingerstrauch – Potentilla

Fingertsrauch – Pottentilla

Fingerstrauch Potentilla fruticosa  wächst als kleiner Strauch oder kleinbleibende Hecke, der maximal bis 1,5 Meter hoch wird. Pottentilla wird wegen seiner langen und reichhaltigen Blüte, die von Mai bis in den Oktober andauert gepflanzt. In der Zeit bilden sich zahlreiche kleine Blüten, die ein idealer Ort für Insekten, wie Bienen sind. Die Ursprungsform des Fingerstrauches blüht gelb, aber es gibt viele Züchtungen und kreuzungen, die , rosa, rot, pink oder weiß blühen. Nach der Blüte bilden sich kleine Nüsschen, die aber unscheinbar sind. Seinen Namen bekam der  Fingerstrauch – Pottentilla wegen seiner gefiederten Blätter, die an eine Hand mit erinnern

Potentilla - fingerstrauch Red Ace

Pflanzen

Fingerstrauch benötigt einen möglichst sonnigen Standort. Er kommt, wenn er angewachsen ist, mit Trockenheit gut zurecht aber am besten sind Standorte mit einer mäßigen kontinuirlichen Feuchtigkeikt, da der Fingerstauch, wenn dieser zu trockensteht nicht seine volle Blüte entfacht. Pottentilla sind was den Boden an geht recht anspruchslos. Dieser darf ruhig karg, nährstoffarm und leicht kalkhaltig sein. Der Fingerstrauch kann  daher auch an Standorten gepflanzt werden, wo der Boden im Sommer häufig trocken wird, wie dies beispielsweise an einem Hängen oder Böschungen der Fall ist. Ebenso ideal eignet sich der Fingerstauch – Pottentilla auch für kleine Hecken, Pottentilla sind sommergrüne Laubgehölze und verlieren zum Herbst hin ihre Blätter. Bei der Verwendung als Bodendecker werden vor allem die niedrigen Sorten, die mehr in die Breite als in die Höhe wachsen verwendet. Pottentila können bei Frostfreiht das ganze Jahr über gepflanzt werden da die meisten Sorten im Topf oder Container gezogen werden.
Besonders beliebte Sorten

Potentilla fruticosa Red Ace        –     Fingerstrauch  Red Ace                   Blütenfarbe rot
Potentilla fruticosa Lovely Pink    –    Fingerstrauch  Lovely Pink              Blütenfarbe rosafarbenen
Potentilla fruticosa Goldteppich   –    Fingerstaruch Goldteppich              Blütenfarbe gelb
Potentilla fruticosa Goldfinger      –    Fingerstrauch Golfinger                   Blütenfarbe gelb
Potentilla tridentata Nuuk            –     Fingerstrauch Nuuk                        Blütenfarbe weiß
Potentilla Abbotswood                 –     Fingerstrauch Abbotswood            Blütenfarbe weiß

Eine weitere Sorte des Fingerstauches, die sich ideal als Bodendecker eignet, Potentilla tridentata Nuuk , das nur etwa 10 cm hoch wird. Es wäschst mattenartig über große Flächen und bildet dabei Ausläufer mit weiteren Wurzeln. Die Sorte Potentilla tridentata Nuuk stammt aus Nord- und Mitteleuropa und wächst daher wild in Wäldern und an Wegesrändern.  Potentilla - fingerstrauch Goldteppich

Pflege – Pflanzen
Nach dem Pflanzen ist es sehr wichtig die neuen Pflanzen regelmäßig zu bewässern, damit der Fingerstrauch ein umfangreiches Wurzelwerk bilden kann. Für eine Bewässerung während längerer Trockenperioden ist der Fingertsrauch sehr dankbar. Eine Düngung ist nicht erforderlich, aber trotzdem ist es besser zum Frühjahr hin eine leichte Düngung zvor zunehmen um die Pflanzen zu stärken. Winterschutz brauchen Fingerstäucher nicht das diese vollkommen Winterhart sind. Durch einen leichten Rückschnitt im Frühjahr sorgen Sie aber dafür, dass sich im folgenden Jahr wieder viele neue Blüten bilden, Fingerstrauch blüht immer am einjährigen Holz. Beim Pflanzen der Fingersträucher ist es rahtsam Hornspähne mit ein zu Arbeiten um eine Grundversorgung im Pflanzjahr zu gewährleisten.